Firmengeschichte

1961 gründete Herr A.H. Bos die Firma A.H. Bos Carrosseriebedrijf B.V., die sich in erster Linie dem Bau diverser Karosserien widmete. Schon nach kurzer Zeit stieg die Nachfrage nach neuen Werkstoffen, u.a. auch nach Polyester. Bereits damals war die Firma BOS sehr marktorientiert und stellte sich daher auch direkt auf diese Nachfrage ein. Dies führte 1966 zur Gründung von BOS Kunststoffen, Hersteller von Polyesterformteilen und glasfaserverstärkten Konstruktionen.

Auch am Markt für Kühlanlagen stieg die Nachfrage nach Polyestermaterialien, die als Deckschicht für Kühlplatten verwendet werden konnten. Um diese Nachfrage gerecht zu werden, beschloß die Firma BOS, den Vertrieb von Polyesterplatten der Firma Pecolit GmbH zu übernehmen. Kurze Zeit danach konnte sich das Unternehmen als erster niederländischer Hersteller von Polyester-Verbundplatten für den Karosseriebau bewähren. Diese Verbundplatten werden seit 1970 hergestellt und unter dem Namen PECOCAR vermarktet.

Im 2002 wurden mehrere große Veränderungen durchgeführt. Seit diesem Jahr operiert die BOS-Gruppe nur noch unter dem Namen PECOCAR. Außerdem wurden die Dienstleistungen für den Endverbrauchermarkt eingestellt und die Fertigung von Polyesterformteilen ins Ausland verlagert. PECOCAR konzentriert sich heute hauptsächlich auf die Produktion und Montage von Sandwichkonstruktionen. Ein Tätigkeitsfeld, in dem sich das renommierte Unternehmen zu einem der größten Spezialisten in Westeuropa entwickelt hat.